Basierte Projekt X auf einer wahren Begebenheit? Alles was du wissen musst

Project X ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Nima Nourizadeh aus dem Jahr 2012. Der Film handelt von drei Abiturienten, die eine Geburtstagsfeier veranstalten, um sich einen Namen zu machen. Fans sind gespannt, ob der Film auf einer wahren Geschichte basiert. Lesen Sie weiter, um alles zu erfahren, was Sie über den Film wissen müssen.

Basierte Projekt X auf einer wahren Begebenheit?

Was ist Projekt X?

Project X ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Nima Nourizadeh aus dem Jahr 2012. Der Film folgt den drei Abiturienten Thomas (Thomas Mann), Costa (Oliver Cooper) und J.B. (Jonathan Daniel Brown), die eine Geburtstagsfeier veranstalten, um sich einen Namen zu machen. Die Party gerät schnell außer Kontrolle, da sich die Party herumspricht und immer mehr Leute ankommen. Der Film wurde am 2. März 2012 veröffentlicht und spielte weltweit über 100 Millionen US-Dollar ein.

Basierte Projekt X auf einer wahren Begebenheit?

Basiert Projekt X auf einer wahren Geschichte?

Nein, Project X basiert nicht auf einer wahren Geschichte. Der Film wurde von den realen Ereignissen der „Cinco de Mayo“-Party im Jahr 2008 inspiriert, die Corey Delaney in Melbourne, Australien, veranstaltete. Die Party geriet schnell außer Kontrolle und verursachte einen Schaden in Höhe von mehreren Tausend Dollar. Der Film ist jedoch keine direkte Adaption der Ereignisse der Party.

Was ist die Handlung von Projekt X?

Der Film folgt den drei Abiturienten Thomas, Costa und J.B., die eine Geburtstagsfeier veranstalten, um sich einen Namen zu machen. Die Party gerät schnell außer Kontrolle, da sich die Party herumspricht und immer mehr Leute ankommen. Die Partygänger verursachen Chaos und Zerstörung, und die Polizei wird gerufen, um die Party zu schließen. Der Film folgt den drei Freunden, die versuchen, das Chaos zu beseitigen und Ärger mit der Polizei zu vermeiden.

Der Film Project X erschien 2012 und war ein großer Erfolg. Es war eine Komödie über drei Highschool-Freunde, die eine wilde Party veranstalten, die außer Kontrolle gerät. Aber basierte Project X auf einer wahren Geschichte?

Die Antwort ist nein. Projekt X basierte nicht auf einer wahren Geschichte. Es war ein fiktiver Film, der von realen Ereignissen inspiriert war. Der Film wurde von Michael Bacall und Matt Drake geschrieben und von Nima Nourizadeh inszeniert. Der Film wurde von Todd Phillips produziert, der für seine Arbeit an der Hangover-Trilogie bekannt ist.

Project X war ein großer Erfolg und wurde für seine komödiantischen Elemente und seine Fähigkeit, die Wildheit von Teenagerpartys einzufangen, gelobt. Wenn Sie nach weiteren Filmen wie Project X suchen, können Sie sich diese ansehen Bösewicht zum Töten oder Vampire Diaries: Mit wem landet Stefan zusammen? .

Wer ist in der Besetzung von Project X?

Die Filmstars sind Thomas Mann, Oliver Cooper, Jonathan Daniel Brown, Kirby Bliss Blanton, Alexis Knapp, Miles Teller und Nichole Bloom. Der Film enthält auch Gastauftritte von Prominenten wie Snoop Dogg, Lil Wayne und Rick Ross.

Wie ist die Rezeption von Projekt X?

Projekt X erhielt gemischte Kritiken von Kritikern. Der Film wurde für seine Energie und seinen Humor gelobt, aber wegen seines Mangels an Originalität und seines Vertrauens auf den Schockwert kritisiert. Der Film war ein Kassenerfolg und spielte weltweit über 100 Millionen US-Dollar ein.

Abschluss

Project X ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Nima Nourizadeh aus dem Jahr 2012. Der Film handelt von drei Abiturienten, die eine Geburtstagsfeier veranstalten, um sich einen Namen zu machen. Der Film basiert nicht auf einer wahren Begebenheit, sondern wurde von den realen Ereignissen der „Cinco de Mayo“-Party im Jahr 2008 inspiriert. Die Filmstars Thomas Mann, Oliver Cooper, Jonathan Daniel Brown, Kirby Bliss Blanton, Alexis Knapp, Miles Teller und Nichole Bloom. Der Film erhielt gemischte Kritiken von Kritikern, war aber ein Kassenerfolg und spielte weltweit über 100 Millionen US-Dollar ein.

Weitere Informationen zu Project X finden Sie unter Wikipedia Und IMDb .